CoopGames.eu auf der Gamescom 2014

Dieses Jahr war CoopGames.eu für euch auf der Gamescom 2014, um die neusten Informationen über bald kommende Spiele in Erfahrung zu bringen und Euch darüber zu berichten.

Wir konnten unserem Reporter Christian im Vorfeld eine Pressekarte beschaffen, so dass es schon am Mittwoch für ihn losging. Mittwochmorgen um 9 Uhr war es im Gegensatz zu den folgenden Tagen verhältnismäßig leer und man konnte sich noch gut bewegen, wobei es gefühlt doch voller war, als am Mittwoch der Gamescom 2013. Dies lag wahrscheinlich daran, dass viele Besucher, die ein Fachbesucherticket hatten, eigentlich gar keine Fachbesucher waren. Die Entertainment Area, in der die Entwickler und Publisher ihre neuen Spiele präsentiert haben, war somit schon reichlich bevölkert.

Gamescom 2014: BlizzardBlizzard hat neben Ihren schon bekannten Spielen Diablo 3, World of Warcraft und Hearthstone auch Ihr neues MOBA Heroes of the Storm präsentiert. Hier kämpfen wie in League of Legends 5 gegen 5 Spieler. Allerdings sind alle Charaktere aus dem Blizzard-Universum. Das bedeutet, dass Charaktere aus Diablo wie Tyrael verfügbar sind, ebenso wie Nova oder Jim Raynor aus Starcraft. Aber auch ein Murloc oder der Lichking aus Warcraft sind spielbar. Dazu gibt es natürlich auch verschiedene Skins, welche zum Teil recht amüsant sind. Ich testete den Murloc, welcher einen Space Marine-Anzug aus Starcraft als Skin hatte. Der große Unterschied zum Branchenprimus League of Legends liegt darin, dass es keine Items für die Charaktere gibt. Eine extreme Dominanz einzelner Charaktere ist somit nicht möglich. Hier zählt viel eher eine gute Teamzusammensetzung, Absprache und Taktik. Man darf also gespannt sein, wie das Spiel von den Spielern aufgenommen wird, wenn es frei verfügbar wird. Allerdings ist der Markt mit League of Legends und DotA 2 schon hart umkämpft.

League of Legends war natürlich auch sehr groß auf der Gamescom vertreten. Ca. 1/3 von Halle 8 wurde nur von ihnen eingenommen. Dort gab es natürlich die Möglichkeit League of Legends zu spielen, was aber eher weniger interessant war, da jeder das Spiel auch zu Hause spielen kann. Viel interessanter war die Bühne. Dort haben Entwickler interessante Dinge über die Zukunft und Veränderungen im Spiel erklärt. Zum Beispiel wie die Animationen und das Design der Champions sich über die Zeit verändert hat und warum und wie die Karte umgestaltet wird. Natürlich gab es auch diesmal wieder Skins kostenlos für Messebesucher. Ein weiteres Highlight war eine riesige Tribüne mit unzähligen Plätzen, von der die Messebesucher Spiele der League of Legends Team-Liga verfolgen konnten. An den anderen Tagen war es dort auch gut besucht.

Gamescom 2014: World of WarshipsWargaming, welches mit World of Tanks und World of Warplanes bereits zwei sehr erfolgreiche Free to Play Spiele herausgebracht hat, präsentierte nun World of Warships auf der Gamescom. Hier geht es, wie man schon erahnen kann um Schiffe. Es gibt wie gewohnt verschiedene Klassen wie zum Beispiel Flugzeugträger und schwer gepanzerte Schlachtschiffe mit dicken Kanonen. Das Techsystem ist wie in World of Tanks und World of Warships. Man bekommt Credits und Erfahrung pro Kampf. Damit kann man sein Schiff dann upgraden und neue Schiffe erforschen. Insgesamt spielt sich World of Warships allerdings wesentlich langsamer, als World of Tanks. Hier ist die Taktik viel wichtiger. Man wird sehen, wie sich das Spiel entwickelt, wenn es erschienen ist.

Gamescom 2014: Call of Duty: Advanced WarfareAuch für Shooter-Freunde gab es Neuheiten. Activision präsentierte das neue Call of Duty Advanced Warfare. Hier hat sich das Gameplay extrem verändert. Durch das Exoskelett kann man nun kurzzeitig schweben oder extrem hoch springen. So soll ein dynamischeres Gameplay möglich gemacht werden. Man darf gespannt sein, wie dies bei der breiten Masse an Spielern ankommt, die schon lange auf eine grundlegende Veränderung gedrängt haben.

EA war ebenfalls vertreten mit Battlefield Hardline, welches jetzt doch erst 2015 erscheinen soll. Auf der Gamescom war es möglich neue Spielmodi wie den Rescue Modus zu spielen, bei dem man Geiseln befreien muss. Allerdings muss man schauen, ob das die Spieler überzeugen kann Battlefield Hardline zu kaufen, da ansonsten nicht viele Änderungen vom Gameplay oder der Grafik zu Battlefield 4 bestehen.

Als „Technologie der Zukunft“ waren mit Oculus Rift und Project Morpheus zwei Virtual Reality Brillen vertreten. Hier gab es besonders lange Schlangen. Man merkte aber, dass die Technologie noch nicht ausgereift ist. Die Auflösung war noch etwas gering und nach einiger Zeit wurde es sehr anstrengend und unangenehm für die Augen. Die Erfahrung war aber umwerfend. Man hat sich wirklich, wie mitten im Spiel gefühlt.

Gamescom 2014: GoodiesAußerdem gab es wieder viele Stände, an denen regelmäßig Shows veranstaltet wurden, bei denen viel Merchandise rausgeworfen wurde. Hier konnte man viele T-Shirts, Schlüsselbänder, Taschen, Aufkleber, Schweißbänder, Mützen usw. erbeuten. Mit viel Glück auch Mäuse, Tastaturen, Headsets und sogar Grafikkarten.

Wer bekannte YouTuber sehen wollte, kam auch auf seine Kosten. Große Netzwerke wie TubeOne hatten auch eine Bühne, bei denen ihre YouTube Shows gezeigt wurden. Parallel lief auch noch der Video Day, wo weitere bekannte „YouTube-Stars“ zu finden waren.

Als Fazit kann man sagen, dass die diesjährige Gamescom wieder großartig war. Es war zwar sehr voll, aber das war es die letzten Jahre auch. Für jeden war etwas dabei. Egal, ob man neue Spiele antesten wollte, möglichst viele Goodies erbeuten oder seine YouTube Idole treffen. Die Gamescom wird also voraussichtlich auch nächstes Jahr einen Besuch wert sein, allerdings sollte man sich früh genug seine Tickets sichern.

Gecore Clan Shirt Sponsoring

Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja sogar die Jungs von Gecore Gaming auf der Gamescom getroffen. Hier traten wir als Sponsor für die Gecore Gaming Clan Shirts in Aktion, die – wie wir finden – äußerst gelungen sind. Wie man sieht hatten die Jungs ihren Spaß!

gecore

Noch keine Kommentare vorhanden.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Titanfall 2 kaufen