Mehr als nur ein Nischenevent

Wer an E-Sport denkt, dem kommt wohl zuerst eine riesige Halle, gefüllt mit Asiaten die Starcraft-Spielern zuschauen in den Sinn. Doch beginnt das kompetitive Gaming mittlerweile auch international Wurzeln zu schlagen.

Bei dem Stichwort sei die letzte „International“, eine Art Weltmeisterschaft für professionelle Teams aus aller Welt zum Spiel „Dota 2“ genannt, bei der 2,6 Millionen Dollar im Pot lagen. Und obwohl diese Summe den bisher größten Preispool in der Geschichte des E-Sport ausmachte, sprengt der aktuelle Preispool sämtliche Erwartungen mit über 8,4 Millionen Dollar. Und dabei ist der Timer noch lange nicht abgelaufen, denn die Summe steigt täglich weiter an!

Grund hierfür ist das sogenannte „Kompendium“, ein In-Game Item welches Dota 2 Spieler erwerben können. Dieses Item generiert diverse Boni, umso mehr je höher das Level des Kompendiums ist. (Es sei anzumerken das keine dieser Boni Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben) Es steigt durch Punkte, welche nach einen Match droppen können – Es ist jedoch auch möglich sich diese LVL-Up Punkte im Shop zu kaufen. Diese Möglichkeit wird offenbar auch fleißig genutzt, denn 25% der Einnahmen wandern direkt in den Preis-Pool.

„The International 4“ wird am 18. bis 21. Juli in der Keyarena, Seattle ausgetragen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Titanfall 2 kaufen