Bloodborne: Frohlocket, die Entwicklungsarbeiten sind fertiggestellt

A product could not be loaded.

Nach Entwicklerangaben sind die Arbeiten am kommenden Action-RPG Bloodborne abgeschlossen. Einem pünktlichen Release am 25. März steht somit nichts mehr im Wege.

Wir haben noch einmal ein paar der wichtigsten Änderungen gegenüber der Souls-Reihe zusammen gefasst.

Anders als in Dark Souls werden Heilitems wie in Demon Souls wieder farmbar sein.

Statt eines Schildes nutzt der Charakter in der Zweithand eine Schusswaffe, welche dazu dient Gegner bei korrektem Timing zu unterbrechen und einen Gegenschlag zu ermöglichen.

Nachdem man Schaden erlitten hat ist es möglich, einen Teil des erlittenen Schadens wieder herzustellen indem man den Gegner trifft.

Das Spieltempo wurde stark erhöht, das Spiel fördert aggressives Verhalten des Spielers und zwingt ihn zuerst zu handeln.

Stirbt der Spieler, verliert er wie auch in den Souls Spielen all seine derzeitigen Ressourcen. Neu ist hingegen, das diese nicht mehr, wie zuvor, durch erreichen des Ortes an dem man gestorben ist zurückerhält. Stattdessen konsumiert der Gegner, welcher dem Spieler die Lebenslichter ausgepustet hat, diese, was ihn dazu zwingt diesen zu besiegen.

Es wurde eine Passwortfunktion hinzugefügt, welche das gezielte Zusammenspiel ermöglicht. Allerdings ruft die Nutzung dieser Funktion die so genannte Bell Maiden auf den Plan, welche feindliche Invasoren in eure Welt ruft, was den Spieler damit gleichzeitig zum PvP zwingt.

Die bisher gezeigten Waffen haben unterschiedliche Formen und damit auch verschiedene Movesets. So wird ein bestimmtes Schwert beispielsweise zur Peitsche und ein Degen zur Pistole.

FromSoftwore hat bereits einen Day-One Patch angekündigt, dessen Inhalt jedoch noch nicht näher bekannt ist.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Titanfall 2 kaufen