Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on)

Wähle dein System:
Mac - Version
Diablo III: Reaper of Souls (Add-on)
Release der Mac Version: 25. März 2014

Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on) Co-Op Informationen (Mac)

Local Co-Op Local Co-Op Nicht unterstützt
Online Co-Op Online Co-Op Nicht unterstützt
Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on) Co-Op Extras (Mac)

  • Co-Op-spezifische Inhalte
  • Co-Op-Kampagne
  • PC - Version
    Diablo III: Reaper of Souls (Add-on)
    Release der PC Version: 25. März 2014

    Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on) Co-Op Informationen (PC)

    Local Co-Op Local Co-Op Nicht unterstützt
    Online Co-Op Online Co-Op 4 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on) Co-Op Extras (PC)

  • Co-Op-spezifische Inhalte
  • Co-Op-Kampagne

  • Trailer & Screenshots zu Diablo® III: Reaper of Souls (Add-on)


    Neuer Akt, neues Spiel

    Vieles hat sich seit dem ursprünglichen Release von Diablo 3 getan: Das Dropsystem wurde verbessert, das Paragon-Level eingeführt und das Auktionshaus entfernt. Mit dem nun veröffentlichten Add-On „Reaper of Souls“ haben darüber hinaus noch einige weitere Neuerungen und Features Eingang ins Spiel gefunden.

    Ein Engel läuft Amok

    Wie schon in Diablo 2 ist auch diesmal nicht Diablo der Antagonist des Add Ons. Doch während dieser in „Lord of Destruction“ noch eine familiäre Beziehung zum Namensgeber des Spiels hatte, weht der Wind in „Reaper of Souls“ diesmal aus einer gänzlich anderen Richtung.

    Im schwarzen Seelenstein gefangen, wird das oberste Übel vom gefallenen Engel Tyrael versteckt und versiegelt, doch hat sein ehemaliger Bruder Malthael, Engel des Todes, gänzlich andere Pläne und entwendet das gefährliche Relikt. Mithilfe treuer Diener beginnt er jedes menschliche Leben, dessen er habhaft werden kann, zu vernichten und nutzt ihre Seelen um seine Armee zu vergrößern. Der Grund dafür erschließt sich Tyrael erst später und es ist Aufgabe der Nephalem, den mordenden Engel aufzuhalten und dem Sterben ein Ende zu bereiten.

    Neue Charakterklasse

    Mit dem Kreuzritter gesellt sich eine sechste spielbare Charakterklasse hinzu. Anders als seine Nahkampfkollegen Mönch und Barbar, nutzt dieser aktiv Schilde und baut seinen Spielstil aktiv auf das Blocken gegnerischer Angriffe auf.

    Wer jedoch glaubt der Kreuzritter sei ein simpler Tank hat weit gefehlt, denn ihm stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung das Schlachtfeld zu beherrschen – sei es mit Strahlen aus heiligem Licht, aus dem Himmel brechenden Blitzen oder sogar Artillerieschlägen.

    Während er sich ins Getümmel stürzt sorgen Auren und Defensivskills für das Überleben.

    Darüber hinaus kann er als einzige Charakterklasse Zweihandwaffen in einer Hand führen und gleichzeitig einen Schild in der anderen tragen. Dies setzt zwar eine passive Fertigkeit voraus, diese ist jedoch bereits ab Level 10 verfügbar und ermöglicht es dem Kreuzritter wie ein Panzer durch die gegnerischen Reihen zu marschieren.

    Diablo® III: Reaper of Souls im Co-Op: Neuer Spielmodus

    Der Abenteuermodus steht Charakteren zur Verfügung, die Akt 5 abgeschlossen haben. In diesem können sie Kopfgelder erledigen, welche meist das Töten bestimmter Gegner und Bosse zum Ziel haben. Als Belohnung winken Blutsplitter und Portalsteine. Erstere können bei einem neuen NPC gegen Waffen und Rüstungen eingetauscht werden, zweitere werden benutzt um Nephalemportale zu öffnen, welche starke Gegner und Aussicht auf reichlich Loot bieten.

    Wie gewohnt lässt sich alles komplett im Coop mit bis zu vier Spielerin spielen. Dabei wird auf ein altbewährtes System zurückgegriffen: Je mehr Spieler im Spiel sind, desto stärker werden die Gegner, desto besser fällt allerdings auch Erfahrungs- und Beutebelohnung aus.

    Aber apropos neuer NPC: Während Akt 5 gesellt sich neben dem Juwelier und dem Schmied ein weiterer Stand dem Stadtbild hinzu. Diese gute Dame ermöglicht es dem Spieler, eine magische Eigenschaft eines Gegenstandes auszuwählen und neu zu belegen. Wer mit dem zufälligen Ergebnis nicht zufrieden ist kann diesen Vorgang so oft wiederholen wie er Gold und Materialien hat. Aber Vorsicht: Mit jedem Versuch wird es teurer!

    Gelungenes Add On

    Alles in allem bietet „Reaper of Souls“ eine Menge neuen Content und Beschäftigung für die Spieler. Vor allem die Riftsruns kann man immer wieder mal zocken und das vorhandene Equip immer weiter verbessern, um auf den höheren Schwierigkeitsgraden ab Qual eine Chance zu haben.

    ©2012 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diablo und Blizzard Entertainment sind in den USA und/oder in anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken von Blizzard Entertainment, Inc.


    Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *