Wargame: Airland Battle

LinuxMacPC

Krieg an Land und in der Luft

Wargame: European Escalation konnte viele Anhänger finden, da kaum ein anderes Strategiespiel über eine vergleichbare spielerische Tiefe verfügt. Es gilt nicht nur, einfach auf den Gegner zu schießen. Stattdessen müssen Nachschubrouten gesichert werden und die Einheiten müssen richtig platziert werden, damit die gegnerische Aufklärung sie nicht findet. An diesem Prinzip halten die Entwickler auch bei Wargame: AirLand Battle fest. Allerdings gesellen sich jetzt auch Lufteinheiten hinzu, wodurch sich noch mehr taktische Möglichkeiten ergeben.

Es reicht nun beispielsweise nicht mehr, Artillerie im Wald zu verstecken, denn sie kann so schnell von einem gegnerischen Bomber ausgeschaltet werden. Dadurch ist die Luftabwehr eine der wichtigsten Einheiten im neuen Wargame. Denn erfreulicherweise sind die neuen Lufteinheiten nicht übermächtig, die richtige Abwehr kann eine Lufthoheit schnell beenden.

Der Single Player von Wargame: AirLand Battle ist sehr schlicht inszeniert. Es gibt keine Videos oder Sprachansagen, sondern nur Textboxen. Dafür kann der Spieler nun dynamisch ins Geschehen eingreifen und selbst entscheiden, wo er angreifen möchte. Das ist ein durchaus gut gemeinter Ansatz, doch nach wie vor liegt der Schwerpunkt des Spiels ganz klar auf dem Multiplayer-Modus.

Wargame: Airland Battle Screenshot 1
Wargame: Airland Battle Screenshot 2
Wargame: Airland Battle Screenshot 3
Wargame: Airland Battle Screenshot 4

Top Angebot bei Amazon

Wargame Airland Battle - [PC]
Wargame Airland Battle - [PC]
4.1 Sterne (14 Bewertungen)
Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt.
Jetzt kaufen

Wargame: Airland Battle im Co-Op: Verbündet gegen den Feind

Das Hauptprogramm bietet leider noch keinen Coop-Modus für die Solo-Kampagne, dieser Modus ist jedoch im ersten DLC enthalten, der auf den Namen Vox Populi hört. Im dedizierten Mehrspieler-Modus können Spieler sich mit bis zu 9 anderen Spielern zu einem Bündnis zusammenschließen und den Kampf gegen andere Spieler antreten. Beim gemeinsamen Spiel steht dabei gegenseitige Unterstützung im Vordergrund. Wer einfach auf eigene Faust loszieht, hat wenig Aussicht auf Erfolg. Wer sich hingegen mit seinen Kollegen abspricht und Aktionen plant, kann selbst Unterzahl-Situationen für sich entscheiden. Freunde von anspruchsvoller Taktik kommen bei Wargame: AirLand Battle definitiv auf ihre Kosten.

Sämtliche Modi sind ausschließlich online spielbar, einen LAN-Modus bietet das Spiel leider nicht. Als Plattform für Online-Matches kommt Steam zum Einsatz, worüber Wargame: AirLand Battle auch einmalig aktiviert werden muss.

Wargame: Airland Battle Co-Op Informationen

Local Co-Op

Local Co-Opnicht unterstützt

Local + Online Co-Op

Local + Online Co-Opnicht unterstützt

Online Co-Op

Online Co-Op2 Spieler

LAN / System-Link Co-Op

Lan / System-Link Co-Op2 Spieler

Wargame: Airland Battle Co-Op Extras

  • Co-Op-Kampagne
  • Co-Op DLC

Nichts für Einzelgänger

Wie schon beim Vorgänger ist auch bei AirLand Battle die Solo-Kampagne eher als Tutorial für den Mehrspieler-Modus zu verstehen. Die Kampagne kann zuweilen etwas langweilig sein, da der Spieler außer Landkarten und Textboxen nichts zu sehen bekommt, was die Story vorantreiben würde. Im Multiplayer spielt Wargame jedoch alle seine Stärken aus. Ob mit- oder gegeneinander, die zahlreichen taktischen Möglichkeiten laden zum Experimentieren ein. Die Spiele sind auch schon deshalb spannend, weil die Spieler nie genau wissen können, welche Einheiten der Gegner ihnen präsentieren wird. Denn vor einer Schlacht gilt es, sich ein Deck aus verschiedenen Einheitentypen zusammenzustellen. Wer Experten für jede Situation mitnimmt, ist zwar auf alles vorbereitet, kann aber schnell in Unterzahl geraten. Gerade diese Ungewissheiten machen die Spannung in dem Spiel aus. Das ständige Verbessern der eigenen Taktik motiviert ebenfalls und die ausgiebigen Schlachten können leicht mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Testvideo zu Wargame: Airland Battle

Minimale Systemanforderungen

Windows:Windows XP SP3/Windows Vista SP2/Windows 7/Windows 8
DirectXDX 9.0c
CPU:AMD/Intel Dual-Core 2.5 GHZ
Grafikkarte:ATI Radeon X1800 GTO/nVidia GeForce 7600 GT/Intel HD 3000 oder besser
RAM:2 GB
Freier Speicherplatz:15 GB
Sonstiges:Internetverbindung zur Aktivierung und für Online-Funktionen benötigt

Noch keine Kommentare vorhanden.

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Titanfall 2 kaufen