Unbended – Eure Unterstützung ist gefragt

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, werkelt das Entwicklerteam um SparklingBit fleißig am Titel Unbended, dem Sacred 3 der Herzen! Ihr habt jetzt die Möglichkeit euch aktiv an der Entstehung der Vorproduktion von Unbended zu beteiligen. Ab einem Spendenbetrag von 5€ könnt ihr dabei sein und erhaltet im Gegenzug noch nette Belohnungen dafür.

Spenden-Modelle

Kleinvieh-Spende

Ihr wollt einfach nur sagen: Das finde ich gut! Oder: Einfach weitermachen!

5Details

Grabstein-Spende

Sucht Euch die Inschrift für Euren Grabstein aus und ruhet in Frieden.

29Details

Begegnung-Spende

Begegnet Eurem Alter Ego und lasst Euch überraschen, was aus Euch wurde.

99Details

Bürgermeister-Spende

Ihr erhaltet euer eigenes Dorf und werdet Bürgermeister auf Lebenszeit.

299Details

Ungebrochen

Fast zehn Jahre ist es her, seit zwei kleine deutsche Entwicklerteams das unmögliche versuchten: Ein Spiel zu Entwickeln, welches der damalige „Diablo-Killer“ werden sollte. Ob ihnen das gelungen ist muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden, unbestritten ist aber das Ascaron und Studio II Software mit Sacred ein Überraschungshit gelungen ist welcher sich weltweit größter Beliebtheit erfreute.

Im Unterschied zum damaligen kultspiel Diablo II zeichnete sich das Hack’n’Slay durch eine offene Welt und ein freies Questsystem aus, welches zum entdecken einlud. Aber auch die Scharmützel kamen nicht zu kurz, welche mit sechs (mit dem Add-On acht) verschiedenen Charakterklassen bewältigt werden konnten.

Gelobt wurden dabei insbesondere das Skillsystem und die Individualisierungsmöglichkeiten, welche dem Spieler ermöglichten ihren eigenen Spielstil zu finden.

Umso ärgerlicher für Fans, dass der neueste Teil der Reihe, Sacred 3, mit diesen hochgelobten Titel außer dem Namen nur noch wenig verbindet. Das Gameplay wurde zum Missionssystem umgewandelt, das freie Skillsystem durch ein lineares ersetzt.

Das sieht Franz Stradal, Mit-Erfinder der Reihe, ähnlich. Nach Sichtung des Gameplaymaterials weiß er nicht „was das mit Sacred zu tun haben soll“. Zwar gibt er sich in einem Interview Mühe kein böses Blut aufkochen zu lassen, seine Meinung ist dennoch klar herauszuhören.

Um „ihr“ altes Sacred wieder aufleben und zu neuem Ruhm kommen zu lassen kündigte man „Unsacred“, gewissermaßen ihre Version von Sacred 3 an. Dabei gab es allerdings einige urheberrechtliche Probleme, der Name des Projekts wurde geändert in „Unbended“, was so viel wie „ungebrochen“ bedeutet. Suchte man die neue Webseite auf wurde man mit den vielleicht etwas melodramatischen, aber auch irgendwie passenden Worten „Den Namen können sie Dir nehmen, Deine Überzeugungen niemals!“ begrüßt.

Sämtliche Spenden für das alte Projekt wurden zurückgezahlt. Das Entwicklerteam hat nun ein privates, nicht über Kickstarter laufendes Spendenmodell ausgehoben. Je nach Summe werden die Namen der Spender ins Spiel integriert, in Form von NPC’s oder für besonders generöse Gemüter auch in Form eines Bürgermeisters!

Gerade einmal 25.000€ setzt der Entwickler als Ziel an, um mit den Entwicklungsarbeiten zu beginnen.

Solltet ihr zu denjenigen gehören welche die Entwicklung von „Unbended“ unterstützen möchten findet ihr hier einen Link, der euch zu der Seite des Projekts weiterleitet.

Titanfall 2 kaufen