Minecraft

Minecraft für Mac
Minecraft

Release der Mac Version: 18. November 2011


Minecraft Co-Op Informationen (Mac)

Local Co-Op Local Co-Op Nicht unterstützt
Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

Minecraft Co-Op Extras (Mac)

  • Co-Op-Kampagne
  • Minecraft für PC
    Minecraft

    Release der PC Version: 18. November 2011

    Jetzt bei MMOGA kaufen

    Minecraft Co-Op Informationen (PC)

    Local Co-Op Local Co-Op Nicht unterstützt
    Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (PC)

  • Co-Op-Kampagne
  • Minecraft für PS Vita
    Minecraft

    Release der PS Vita Version: 18. November 2011


    Minecraft Co-Op Informationen (PS Vita)

    Local Co-Op Local Co-Op Nicht unterstützt
    Online Co-Op Online Co-Op 4 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (PS Vita)

  • Co-Op-Kampagne
  • Minecraft für PS3
    Minecraft

    Release der PS3 Version: 18. November 2011


    Minecraft Co-Op Informationen (PS3)

    Local Co-Op Local Co-Op 4 Spieler
    Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (PS3)

  • Co-Op-Kampagne
  • Splitscreen
  • Minecraft für PS4
    Minecraft

    Release der PS4 Version: 18. November 2011


    Minecraft Co-Op Informationen (PS4)

    Local Co-Op Local Co-Op 4 Spieler
    Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (PS4)

  • Co-Op-Kampagne
  • Splitscreen
  • Minecraft für Xbox 360
    Minecraft

    Release der Xbox 360 Version: 18. November 2011


    Minecraft Co-Op Informationen (Xbox 360)

    Local Co-Op Local Co-Op 4 Spieler
    Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (Xbox 360)

  • Co-Op-Kampagne
  • Splitscreen
  • Minecraft für Xbox One
    Minecraft

    Release der Xbox One Version: 18. November 2011


    Minecraft Co-Op Informationen (Xbox One)

    Local Co-Op Local Co-Op 4 Spieler
    Online Co-Op Online Co-Op 8 Spieler
    Local + Online Co-Op Local + Online Co-Op Nicht unterstützt
    LAN / System-Link Co-Op LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt

    Minecraft Co-Op Extras (Xbox One)

  • Co-Op-Kampagne
  • Splitscreen

  • Trailer & Screenshots zu Minecraft


    Simple Grundlage, enorme Vielfalt

    Minecraft ist wohl das Spiel, welches das Sandbox-Genre geprägt hat wie kein anderes. Die gesamte Spielwelt besteht aus quadratischen Blöcken und ist prinzipiell unendlich groß. Sämtliche Blöcke können abgebaut und an anderer Stelle wieder gesetzt werden, was das Erbauen von vielfältigen Strukturen ermöglicht.

    Dabei geht das Spielprinzip aber noch weiter: Mithilfe eines umfangreichen Kombinationssystems können verschiedene Materialen in einem zwei-mal-zwei oder drei-mal-drei Kasten großem Crafting-Fenster kombiniert werden. Je nach Anordnung und Materialen lassen sich so eine große Anzahl verschiedener Utensilien herstellen, welche dem eigenen Bauprojekt weiteren Feinschliff verpassen. So lässt sich Sand beispielsweise zu Glas verarbeiten, Holz zu Türen, Bodenplatten, Stöcken und vielem weiteren, Stöcke mit Steinen oder Eisen zu Schwerten, Äxten oder Spitzhacken.

    Alles beginnt mit Dreck

    Das erste Ziel im Spiel wird es wohl sein, die erste Nacht zu überleben. Nachts und generell in dunklen Gebieten wie Höhlen spawnen Gegner wie Zombies, Skelette und Creeper, welche die unangenehme Angewohnheit haben sich selbst in die Luft zu sprengen sobald man zu nahe an sie herantritt oder sie zu schnell hintereinander schlägt. Das Resultiert nicht nur in ordentlichem Schaden an den eigenen HP, sondern auch in der Zerstörung der näheren Umgebung, weswegen man den grünen gesellen den Zugang zum eigenen Haus lieber verweigern sollte.

    Da man das Spiel mit absolut leeren Händen startet ist ein provisorischer Unterschlupf aus Dreck, ins Erdreich hinein gegraben, der erste Schritt zum eigenen Heim. Holz von Bäumen ermöglicht den Bau einer Crafting Box und den ersten Werkzeugen, mit denen sich neues Material erschließen lässt.

    Dabei bietet die Spielwelt auch unter Tage eine Menge zufallsgenerierter Höhlen und Minenschächte, in welchen selbstverständlich auch einige Monster auf unachtsame Spieler warten.

    Gemeinsam Erschaffen

    Einer der schönsten Aspekte des Schaffenprozesses ist wohl die Möglichkeit sämtliche Inhalte des Spiels im Coop zu genießen. Mit der eigenen LAN-Funktion lassen sich Spiele bequem in einem lokalen Netzwerk hosten.

    Darüber hinaus gibt es etliche Möglichkeiten das Spiel zu individualisieren und aufzumotzen, die Auswahl an online zu findenden Mods und Texture Packs, welche das Erscheinungsbild des Spiels gewaltig verändern, ist riesig.

    Für das innere Kind

    Wer als Kind gerne mit Lego Steinen gespielt hat dürfte an Minecraft seine helle Freude haben. Die Möglichkeiten zu bauen sind trotz des simplen Spielaufbaus gewaltig. Es ist nicht schwer sich Stundenlang in der aus Blöcken bestehenden Welt zu verlieren, nur noch hier eine Höhle zu erforschen oder nur noch dort schnell etwas aufzubauen.

    Apropos Höhlen: Der teilweise arg verzweigte Aufbau und die tiefe Dunkelheit sorgen gemeinsam mit der Erwartung von Gegnern für ein ziemlich großes Maß an Anspannung, wovon sich manche Horror-Spiele durchaus eine Scheibe abschneiden können.


    Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *