Orcs Must Die! 2

Orcs Must Die! 2 für PC

Orcs Must Die! 2

Orcs Must Die! 2 Co-Op Informationen (PC)

Local Co-Op

Local Co-Op Nicht unterstützt

Online Co-Op

Online Co-Op 2 Spieler

Local + Online Co-Op

Local + Online Co-Op Nicht unterstützt

LAN / System-Link Co-Op

LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt


Orcs Must Die! 2 Co-Op Extras (PC)

  • Co-Op-spezifische Inhalte

Trailer & Screenshots zu Orcs Must Die! 2


Tower Defense ist Kult

Ein Labyrinth aus Fallen und Türmen zu erstellen, welches feindliche Horden durchqueren müssen um an ihr Ziel zu kommen, welches sie (hoffentlich) nie erreichen werden, weckt in vielen Gamern seit jeher ein sadistisches Wohlgefühl. Orcs Must Die hat bewiesen, dass dieses Prinzip auch in 3D Funktioniert. Orcs must Die 2 packt sogar einen Coop-Modus obendrauf.

Nennen wir es mal „Story“

Hintergrund des ganzen Gemetzels ist schnell erklärt. Es gibt Portale, welche die normale Welt mit einer Ork-Welt verbinden. Und wie Orks nun mal sind zücken sie ihre Spaltaz und Knüppelz um mal ordentlich die Sau raus zulassen. Dies kann der überhebliche Magierlehrling den man spielt natürlich nicht zulassen. Unterstützt wird er dabei von seiner Widersacherin aus dem ersten Teil.

Aber genug davon. Wer Orcs must Die 2 spielt tut dies nicht aus Storygründen. Auch wenn einige der Streitereien zwischen den beiden spielbaren Charakteren durchaus witzig anzuhören sind.

ORKSE KLOPPÄN

Mit voranschreitender Story schaltet der Spieler stets neue Fallen und Waffen frei, welche er mithilfe gesammelter Schädel aufrüsten kann. Schädel gibt es als Belohnung für abgeschlossene Missionen. Je weniger Orks das Ende des Spießrutenlaufs erreichen, desto mehr.

Die beiden Charaktere besitzen weitestgehend das gleiche Fallenarsenal, unterscheiden sich jedoch in der Wahl ihrer Waffen. Der Spielstil kann vom Spieler hierbei individuell festgelegt werden: Möchte er lieber einen Parcours aus Säure, Stacheln, Feuer und allem was sonst noch weh tut erstellen und diesen seine Arbeit machen lassen? Oder möchte er mit seinen Waffen und Zaubern selbst mitmischen?

Eine Mischung aus beidem ist dabei in den meisten Fällen unabdinglich, da viele der Waffen einfach zu praktisch sind um sie nicht zu nutzen. Und ganz ohne Fallen geht’s sowieso nicht.

Orcs Must Die! 2 im Co-Op: ZUSAMMÄN KLOPPÄN

Jede Mission lässt sich im Coop spielen. Dabei werden die Ressourcen aufgeteilt, was eine gewisse Koordination bei der Fallenlegung voraussetzt. Allerdings bedeuten zwei Spieler auch doppelte Feuerkraft was die Waffen- und Zaubernutzung angeht. Zusätzlich ist es einfacher einen Ansturm von mehreren Seiten abzuwehren, auch wenn die Gegner-HP im Coop etwas erhöht sind.

Die Schädelbelohnung am Ende einer Mission wird dabei allerdings glücklicherweise nicht aufgeteilt.

Minimale Systemanforderungen

Windows: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
DirectX DX 9.0c
CPU: 2 GHz Dual Core
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6800 oder ATI Radeon x1950 oder besser mit 256 MB VRAM
RAM: 2 GB
Freier Speicherplatz: 9 GB
Sonstiges: Breitband-Internetverbindung empfohlen für Co-Op Spiele

Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*