Savage Lands

Savage Lands für PC

Savage Lands

Savage Lands Co-Op Informationen (PC)

Local Co-Op

Local Co-Op Nicht unterstützt

Online Co-Op

Online Co-Op 8 Spieler

Local + Online Co-Op

Local + Online Co-Op Nicht unterstützt

LAN / System-Link Co-Op

LAN / System-Link Co-Op Nicht unterstützt


Savage Lands Co-Op Extras (PC)

  • Co-Op-Kampagne

Trailer & Screenshots zu Savage Lands


Überlebenskampf im Mittelalter

Den Kopf aus den Sand hebend, salziges Wasser spuckend und nach Luft ringend; so beginnt Tag 1 unseres Abenteuers. Durchgefroren starten wir am Strand einer unbekannten Insel. Schnee liegt überall, der Wind peitscht Meerwasser ans Land und wir wissen nicht wo wir uns befinden.

In Savage Lands geht es in erster Linie um eines: Überleben. Die Kälte, der Hunger und nicht zuletzt feindliche NPCs machen uns zu schaffen. Und das ohne Unterlass. Doch im Gegensatz zu anderen Survivalspielen ist das Setting in Savage Lands im Mittelalter angesiedelt. Nachdem wir gestrandet sind, warum und woher ist unbekannt, haben wir nichts weiter als ein paar Fetzen am Leib und ein paar Kleinigkeiten zu essen. Von dort aus sollte unser Abenteuer beginnen.

Mit dem Erstellen jedes Charakters haben wir eine kleine Liste abzuarbeiten, die uns das Überleben vereinfachen sollen. Der Tag-Nacht-Zyklus ist mit ungefähr einer Spielstunde Tag und einer halben Stunde Nacht recht lang aufgebaut und so müssen wir uns nicht beeilen mit den ersten Bauten.
Unsere ersten Aufgaben bestehen also aus Feuer machen und Nahrung suchen. In den meisten Fällen finden wir zumindest eine Axt am Strand und mit dieser gewappnet machen wir uns an die ersten Bäume und Sträucher. Aus diesen gewinnen wir Stämme und Äste, welche wir zum bauen von Häusern benötigen, aber auch zur Herstellung von anderen Werkzeugen, Waffen und Rüstungen.
Hin und wieder können wir auch ein paar Nüsse oder Beeren aus den Sträuchern gewinnen und uns so die erste Zeit, was die Nahrung angeht, über Wasser halten. Mit ein bisschen Glück und Geschick läuft euch auch eine kleine Herde Hirsche über den Weg und ihr schafft es euch eines der Tiere zu erlegen.

Haltet euch in der ersten Nacht unbedingt in der Nähe eines Lagerfeuers auf! Die Temperaturen sinken drastisch in der Nacht!

Sollten wir die erste Nacht überlebt haben, geht es nun an komplexere Aufgaben. Die Errichtung des ersten Hauses, die Beschaffung von Vorräten in Form von Nahrung und Baumaterial. Die Erkundung der umliegenden Gebiete und vor allem das Herstellen von neuen Rüstungen und Waffen. Nehmt euch jedoch in Acht vor den Gefahren die weiter im Landesinneren umherstreifen, gerade anfangs ist es sehr schwer sich gegen diese zu wehren.

Savage Lands im Co-Op: Das Spiel im Multiplayer

Im COOP-Modus ereilt uns das gleiche Schicksal, nur sind wir nicht alleine auf der Insel. Ein paar hundert Meter weiter erwartet uns unser Mitspieler, mit dem wir Seite an Seite gegen die Gegner kämpfen, in Arbeitsteilung für die Errichtung des Dorfes sorgen können oder gemeinsam jagen gehen. Oder aber ihr geht getrennte Wege und errichtet eure eigenen Dörfer und treibt munter Handel miteinander.

Bislang unklar ist, ob sich der Schwierigkeitsgrad der Spieleranzahl anpasst, da dieses Spiel viele Mitspieler zulässt. Zu zweit, oder mit mehreren, macht ihr euch schneller auf ins Landesinnere, wo es verlassene Dörfer, Geisterstädte und noch gefährlicheres zu entdecken gibt.

Von uns ein Ja!

Mit seinem mittelalterlichen Fantasysetting, dürfte der Titel schon alleine auf dem Markt sein, dass er dann noch mit einem COOP-Multiplayermodus daherkommt, der relativ viele Spieler zulässt, perfektioniert das Ganze. Kaufempfehlung für diejenigen, die auf Survival Spiele stehen und auch gerne in der Alpha anfangen, denn genau das ist Savage Lands: Ein Early Access Spiel. Jedoch muss man sagen, dass die Entwickler hier also wirklich mal Gummi geben, denn alle 6 Tage ein Update mit neuem Inhalt ist schon eine sehr gute Frequenz.

Minimale Systemanforderungen

Windows:Windows® 7 (SP1)
DirectXDX 9.0c
CPU:Intel® Core 2 Duo 2.0 GHz oder AMD Athlon™ 64 X2 2.0 GHz
Grafikkarte:GeForce® GTX 460, Intel® HD 4000 oder ATI Radeon™ HD6870
RAM:4 GB
Freier Speicherplatz:2 GB
Sonstiges:Breitband-Internetverbindung

 

Empfohlene Systemanforderungen

Windows:Windows® 7 (SP1)
DirectXDX 10
CPU:Intel® Core i5-2300 oder AMD Phenom™ II X4 940 oder besser
Grafikkarte:GeForce® GTX 560, Intel® HD 5000, Radeon™ HD 7750 mit 1 GB oder besser
RAM:4 GB

[hr]


Noch Fragen? Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*